Live Counter von Mein-Counter.de  --> Sport>Fußball Frauen>Spielbericht

| Sportfest | Fußball Frauen | Fußball Herren | Fußball Jugend | Sport in Eichigt |
| Vogtlandpokal | Hallenkreism. | Frendschaftsspiele | Spielbericht | Ergebnisse/Tabellen | zurück |

 

Sportverein
Eintracht Eichigt e.V.


Kreisliga - Vogtlandliga Frauen
Punktspiele, Saison 2004/2005

Spielbericht
9. Spieltag, Sonntag, 14. 11 2004, 14 Uhr

SV Eintracht Eichigt - SpVgg Zobes: 3:2

Spielerinnenaufgebot SV Eintracht Eichigt:

Kathrin Ketzel, Vera Kurpjuhn, Anne Dahms, Elke Plänitz
Susan Polster, Andrea Pankrath, Susanne Pilz, Kathrin Voigt

6. Min. 1:0
Kathrin Voigt
17. Min. 2:0
Andrea Pankrath
23. Min. 3:0
Andrea Pankrath

Kerstin Hahn: Eichigt bestimmte von Beginn an die Szenerie. Sie schnürten die Zobeser förmlich in ihrer eigenen Hälfte ein. Die Gäste wollten gleich Nägel mit Köpfen machen, denn die letzten Spiele bewiesen, dass in der zweiten Spielhälfte immer wenig ging. In der 6. Spielminute wurde dieses Vorhaben mit einem unhaltbaren Hammerschuss von Kathrin Voigt zum 1:0 eingeleitet. Zobes musste sich in die Defensive zurückziehen, um den Sturmlauf der Eichigter abzufangen. Mit schönen Kombinationen und sicheren Zuspielen wurden immer wieder Torchancen herausgespielt, die entweder durch die sehr gute Abwehr oder die überragende Zobeser Torfrau vereitelt wurden. In der 17. Minute erhöhte Andrea Pankrath zum 2:0 für Eichigt. Nur 6 Minuten später war es dann wieder Andrea Pankrath, die das Ergebnis auf 3:0 verbesserte. Spätestens jetzt konnte die Eintracht glücklich sein, dass Andrea Pankrath ihre Schlappen noch nicht an den goldenen Nagel gehängt hat, trug sie sich doch in jedem Spiel in die Torschützenliste für Eichigt ein. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte sich der Spielverlauf nicht geändert, Eichigt spielte Offensivfußball und Zobes stand hinten wie eine Mauer. Die Gäste offerierten einen disziplinierten Defensivfußball und warteten auf ihre Chancen. Dass sich diese Taktik bei Eichigt lohnt, hatte sich auch bis nach Zobes herum gesprochen. Nach dem Motto "Nimmst du ihn nicht, ich nehme ihn auch nicht!" rollte die Kugel seelenruhig in den Eichigter Kasten, da boten Torfrau und Abwehr kein gutes Bild. Aber so ein blödes Tor reicht aus, um den Gegner stark zu machen. Eichigt agierte nervös, Zobes wurde noch einmal munter und schoss den Anschlusstreffer zum 3:2. Die letzten 10 Minuten wurden noch einmal kribbelig, aber Eichigt überstand diese Phase und so endete das Punktspiel hoch verdient mit 3:2 für die Eintracht-Damen.

Hier gehts weiter zu: Ergebnisse/Tabellen

Home | Aktuelles | Bekanntmachungen | Sport | Telekom | Informationen | Wissenswertes Bekanntmachungssatzung | Polizeiverordnung | Entsorgungskalender | Impressum | ZWAV Interessante Links | Allgemeines | Archiv

Letzte Änderung: